Familienzentrum

Wir stellen Ihnen hier die Zielsetzung des Familienzentrums Luthers Arche sowie unser darauf abgestimmtes Angebot vor.

Bevor Sie weiterklicken, seien Sie neugierig und lesen Sie, warum unsere Mitarbeiter gerne hier arbeiten.

Erzieherin: Für mich war es besonders wichtig in einem evangelischen Kindergarten zu arbeiten. Weil der Glaube für mich wichtig ist, ihn weiterzugeben. Und ich kann mich kreativ zum Beispiel musikalisch einbringen. Was ich an diesem Kindergarten besonders toll finde ist, dass das Team so toll ist. Man kann wirklich über alles reden. Und wenn irgendwas ist, dann spricht man das an und trägt das nicht tagelang mit sich rum. Das ist sehr schön.

Erzieher: Ich bin bei Luther sehr nett aufgenommen worden. Und das Fröhliche und Gemeinschaftliche versuche ich an die Kinder weiterzugeben.

Erzieherin: Das erste, was mir in den Kopf kommt, wenn ich an meine Arbeit denke, das ist definitiv, dass wir ein super tolles Team sind. Wir keinerlei Streitereien haben und wir Hand in Hand arbeiten und auch gerade hier in der Sternengruppe ohne Worte wissen, was wir tun. Mit den Kindern genieße ich natürlich alles, was irgendwie kreativ ist. Basteln, Kochen. Ich liebe es, mit den Kindern neue Rezepte auszuprobieren. Ausflüge zu machen, die Ausflüge mit den Großen und Kleinen „Monstern“. Na!? (Lacht, da ein Kind kommt – zu dem Kind:) Was meinst du dazu, was machst du gerne hier? – Kind: Den Imbiss.

Erzieherin: Ich arbeite sehr gerne mit Kindern. Als wir nach Deutschland kamen, habe ich nach etwas gesucht. Bei uns in Afrika bekommt man so viele Kinder. Und da dachte ich, ich möchte im Kindergarten arbeiten. Ich hatte erstmal Angst, akzeptieren mich die Kinder? Dann, als ich das erste Mal Praktikum im Kindergarten gemacht habe, habe ich gemerkt, den Kindern ist das egal. Und es hat mir jeden Tag Spaß gemacht. Und als ein Kind sagte. Hm, ich kenne deine Sprache nicht, aber ich verstehe dich. (Lacht) Und eine sagte: Ich finde dich toll, du kommst jeden Tag mit dem Flugzeug aus Afrika in den Kindergarten! – Das macht mir Spaß. Was die Kinder erzählen. Das ist toll und ich bin wirklich glücklich mit der Kindergartenarbeit.

Erzieherin: Ich bin schon 24 Jahre hier. Das sagt eigentlich alles. Ich arbeite sehr gerne hier. Sehr nette Kinder, sehr nette Kollegen, sehr nette Eltern. Ich kann mir nicht vorstellen woanders zu arbeiten. Weil es mir sehr viel Spaß macht. Hier darf man das machen, was man gerne möchte. Und da profitieren die Kinder, die Erwachsenen, alle.

Erzieherin: Ich arbeite gerne im Kindergarten, weil es mir Spaß macht, jeden Tag neue Eindrücke von Kindern zu bekommen, wie sie sich entwickeln. Weil man bei Kindern einfach nichts voraussehen kann. Die sind einfach so, wie sie sind! Und da kann man dann anknüpfen, an deren Lebenssituatiuon und ihnen für die Zukunft helfen. Die Kinder unterstützen. Das ist einfach schön, wenn man sieht, wie die Kinder lernen und neue Sachen mit der Hilfe von einem selbst umsetzen lernen und größer werden. Das ist so in den ganzen Jahren, die man sie begleitet aber auch für einen selbst, wenn man sieht, wie man selbst als einzelner Mensch helfen kann und etwas bewirken kann. Das macht einen froh und stolz. Jeden Tag kommt immer irgendwas Neues . Das ist das Schöne am Erzieher sein.

Erzíeher: Ich arbeite super gerne hier, weil ich ein super nettes Team habe, wir können hier über alles reden. Wir haben super kreative Ideen und wir haben hier einfach die Möglichkeit so ziemlich alles mit den Kindern zu machen. Die Kinder sind kreativ. Das mit den Kinderparlamenten funktioniert super. Es ist viel, was die Kinder hier mitbringen und bestimmen und es macht einfach Spaß.

Erzieherin: Ich bin bei Luthers Arche sehr gern, weil das Team sehr unkompliziert ist, sehr offen, man kann mit jedem über alles reden, es gibt eigentlich keine Reibereien, wenn man mal unterschiedlicher Meinung ist, dann setzt man sich hin und man kann darüber reden. Das ist überhaupt kein Problem. Und mir macht es einfach auch Spaß, die Kleinen groß werden zu sehen. In der Mondgruppe, wenn sie so klein sind und wenn sie dann in die Schule gehen, dann zu sehen, was da an Entwicklung stattgefunden hat. Das ist superschön zu sehen. Und auch das Gefühl, dass man gebraucht wird, das ist superschön, das mag ich sehr gerne.

Leiterin: Mit Kindern und Familien zu arbeiten, das ist natürlich total schön. Und wir haben hier super viele nette Familien. Es ist schön, dass wir von der Lutherkirchengemeinde so gut unterstützt werden, Frau Veermann immer ein offenes Ohr für uns hat, dass wir und die komplette Arbeit auch sehr viel gewürdigt werden. Und ich glaube, was auch einfach Spaß an der Arbeit macht, ist der gute Zusammenhalt im Team. Das ist denke ich, das A und O.

FSJlerin aus dem Jugendhaus: Ich finde es gut, dass ich jeden Montag in die Kita gehen kann. Weil es dann so abwechslungsreich ist. Und weil die Kleinen halt noch sehr neugierig sind und ganz viel Unsinn bauen und man da ganz viel Spaß mit haben kann. Und weil ich auch bei den Größeren bin, aber auch mal bei den U3-Kindern. Ich sehe die verschiedenen Sachen, wie sie lernen, und wie sie älter werden und immer mehr können. Gerade bei den ganz Kleinen sieht man das immer sehr. Und die Atmosphäre in der Lutherkirche ist sehr schön, weil alle sehr nett sind und miteinander gut umgehen. Man erlebt unglaublich viel, kann auch in die Arbeit mit den Konfirmanden reinschuppern. Es ist alles miteinander verbunden, auch das Sommerfest und alle zusammen versuchen, alles miteinander zu verbinden und zusammenzuarbeiten. Das ist gut.

Praktikantin: Ich male gerne mit Kindern und gehe gerne mit denen raus. Was mir hier besonders gefällt: Es scheint so, als wären alle nett.